Über Hepatitis A, Hepatitis B und Hepatitis C

28.12.2009 | T. P.

Wie stellen Ihnen drei Arten von Hepatitis vor, die mit dem Geschlechtsverkehr übertragen werden. Wenn nicht rechtzeitig behandelt, kann Hepatitis tödlich sein!

 

 

Hepatitis ist eine Entzündung der Leber, die u. a. durch Alkohol, falsche Ernährung und verschiedene Viren verursacht werden kann. (jlp)

Hepatitis ist eine Entzündung der Leber, die u. a. durch Alkohol, falsche Ernährung und verschiedene Viren verursacht werden kann. (jlp)

 

Mehr über Hepatitis finden Sie in unserer Enzyklopädie der Sexualität!

 

Was ist Hepatitis?

Hepatitis ist eine Entzündung der Leber, die u. a. durch Alkohol, falsche Ernährung und verschiedene Viren verursacht werden kann. Durch den Geschlechtsverkehr werden Hepatitis A, Hepatitis B und Hepatitis C übertragen, da sich der Virus, der Hepatitis verursacht, im Sperma, in der vaginalen Ausscheidung und im Blut aufhält. Weil sich die unterschiedlichen Hepatitisarten stark voneinander unterscheiden, wird jede einzeln unter die Lupe genommen.

 

Im Fallen von Hepatitis A sollte man beim Analverkehr ein Kondom benutzen und keinen anal-oralen Verkehr praktizieren. (jlp)

Im Fallen von Hepatitis A sollte man beim Analverkehr ein Kondom benutzen und keinen anal-oralen Verkehr praktizieren. (jlp)

 

Hepatitis A

Hepatitis A wird von einem Virus der Picornaviridae Familie verursacht, der sich im Stuhl aufhält und aufgrund mangelnder Hygiene übertragen wird. Es kommt nicht selten vor, dass Muscheln, die in fäkalien-verseuchtem Wasser gezüchtet werden, mit dem Virus infiziert sind. Beim Geschlechtsverkehr ist man vor ihnen geschützt, wenn man auf die Hygiene achtet. Beim Analverkehr sollte man ein Kondom benutzen und keinen anal-oralen Verkehr praktizieren, ohne eine Pause einzulegen, um den Penis ordentlich zu waschen. Außerdem sollten Sie beim Verkehr mit einer unbekannten Person sichergehen, dass diese das grundlegende Minimum an Hygiene beachtet. Jeder Kontakt mit dem Stuhl eines mit Hepatitis A Infizierten kann gefährlich sein. Das bedeutet, dass man sich auf einer öffentlichen Toilette immer die Hände waschen und einer Unbekannten im Bett nicht den After stimulieren sollte. Falls Sie es in der Hitze des Gefechts trotzdem vergessen sollten und unsicher werden, waschen Sie sich gleich danach gründlich die Hände. Hepatitis A bleibt im Stuhl der infizierten Person mindestens drei Wochen, bevor die ersten Anzeichen einer Krankheit bemerkbar werden, deswegen kann man unmöglich feststellen, ob jemand schon infiziert ist oder nicht. Für Hepatitis A gibt es kein Heilmittel. Die gute Nachricht ist, dass sich Hepatitis A nur selten zu einer tödliche Lebererkrankung entwickelt.

 

Auch Steven Tyler, der Sänger von Aerosmith, hat sich mit Hepatitis infiziert. (jlp)

Auch Steven Tyler, der Sänger von Aerosmith, hat sich mit Hepatitis infiziert. (jlp)

 

Hepatitis B

Hepatitis B wird durch das Blut, das Sperma oder die Vaginalflüssigkeit, den Speichel, den Urin oder die Muttermilch übertragen. Sozusagen jede Körperflüssigkeit, die beim Geschlechtsverkehr ausgetauscht wird, kann der Überträger von Hepatitis B sein. Meistens wird Hepatitis B symptomlos überstanden, nachdem ist man dagegen dauerhaft immun. 10 % der Personen, die die Infektion überleben, werden zu Keimträgern und haben die sog. chronische Hepatitis. Gerade diese Personen müssen besonders vorsichtig beim Geschlechtsverkehr sein. Am einfachsten wäre es, wenn sie eine Person finden, die auch gegen Hepatitis B immun ist. Gegen Hepatitis B kann man sich am besten durch eine Impfung schützen lassen. Diese ist in Deutschland auf dem Impfkalender enthalten. Ansonsten kann man sich natürlich auch in Eigeninitiative impfen lassen. Wenn sich die Hepatitis B einmal entwickelt hat, gibt es kein Heilmittel. Einige Antivirus-Medikamente sollen zwar helfen, doch diese schlagen nicht bei allen Patienten an.

 

Ruhm schützt vor Hepatitis nicht – Pamela Anderson kämpft erfolgreich gegen Hepatitis C. (jlp)

Ruhm schützt vor Hepatitis nicht – Pamela Anderson kämpft erfolgreich gegen Hepatitis C. (jlp)

 

Hepatitis C

Hepatitis C wird vom Hepacivirus verursacht und wird durch Mückenstiche übertragen. Beim Menschen wird Hepatitis C durch das Blut übertragen, was ein falsches Gefühl der Sicherheit vermitteln kann. Beim Geschlechtsverkehr kann es nämlich durch das Reiben schnell zu kleinen Verletzungen kommen, Blut kann auch im Sperma oder im Speichel (Zahnfleischbluten) vorkommen. Die Ansteckungsgefahr beim Geschlechtsverkehr ist somit sehr hoch. Ähnlich wie bei Hepatitis A und Hepatitis B merkt man auch bei Hepatitis C nichts und übersteht sie ohne Beschwerden. Ein bestimmter Prozentsatz hat jedoch beachtliche Probleme. Sehr gefährlich ist die zusätzliche Ansteckung mit Hepatitis A oder Hepatitis B, jede Überanstrengung der Leber sollte vermieden werden (Alkohol, fetthaltige Nahrung). Hepatitis C wird auf zweifache Weise behandelt, der Peginterferon alfa wird in die Unterhaut injiziert, das Ribavirin wird als Tablette eingenommen. Die Behandlung ist in ungefähr 50 % der Fälle erfolgreich und hängt vom Genotyp des Virus ab.

 

Mehr über Hepatitis finden Sie in unserer Enzyklopädie der Sexualität!

 

 



Bewertung 4.50 (2 Bew.)
Ihre Bewert.: 

Girl des Tages

Boy des Tages

Letzte Forumbeiträge

markusstar
markusstar 25. Jun 2014 Besorg dir was vernünftiges Viagra, Cialis, Kamagra , Levitra Das gibs ewig und wirkt auch Garantiert. Informieren...
Potenzmittel
tiimm
tiimm 24. Jun 2014 johnyy > Hey du, ich möchte dich nicht erschrecken oder verunsichern, aber solche Infektionen sind nicht gut....
Infektion :(
johnyy
johnyy 22. Jun 2014 Ich kann es nicht glauben, sie sollten gar keine Hausmittel nutzen . Zum Arzt gehen!!!
Hausmittel gegen Tripper?

Umfrage

ANKETA