Tiere können uns guten Sex lehren!

6.07.2012 | T. P.

Wissenschaftler sind bei der Erforschung des sexuellen Verhaltens bei Tieren zu fünf unglaublichen Schlüssen gekommen.

 

 

Tiere und Sex

Das sexuelle Verhalten von Tieren ist auch für den Menschen interessant. (PhotoXpress)

 

Schon Mitglied bei Intimate Medicine? Registriere dich kostenlos oder folge uns auf Facebook!

 

1. Tiere und Sex: Monogamie ist gut gegen Stress und Blutzucker

"Männchen der ruhigeren, monogamen Sorten hatten einen höheren Stresshormonspiegel und eine superiore Fähigkeit zur Regulierung von Blutzucker im Vergleich zu Männchen der etwas unruhigen, weniger monogamen Sorte." Zu diesem Schluss ist ein Forschungsteam gekommen, das die Studie mit dem Titel „Coping and copulation may help calculate diabetes risk“ veröffentlichte. Die Forschungsarbeiten wurden an Mäusen durchgeführt und alle Tatsachen sprechen dafür, dass "[…] die superiore Toleranz gegen Stress und die Regulierung von Blutzucker bei diesen Mäusen auf ihre Monogamie zurückzuführen ist". Natürlich sind sich die Wissenschaftler dessen im Klaren, dass Ergebnisse, die in einem Laboratorium an irgendwelchen Nagetieren gewonnen wurden, schwer mit dem Alltag des Menschen in Verbindung gebracht werden können. Wahrscheinlich hängt beim Menschen alles davon ab, ob er glücklich oder unglücklich monogam ist. Mäuse kennen dieses Problem nicht.

2. Tiere und Sex: Sex und Gewalt passen nicht zusammen

Britannische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass "[…] sexuelle Belästigung der Männchen die Weibchen in Habitate vertreibt, die sie unter normalen Umständen nicht okkupieren würden". Die Forschungsarbeiten wurden an Fischen der Gattung Poecilia reticulata, oder einfach gesagt Guppy, durchgeführt. An diesem Beispiel sehen wir, wieso Frauenhäuser und Frauenfitnessstudios errichtet werden.

3. Tiere und Sex: Die Frau soll oben sein

"Wenn die Rattenweibchen die Kontrolle über den Rhythmus der empfangenen sexuellen Stimulation haben, […] dann verringert sich ihre Abneigung gegenüber der Paarung um einiges […]". Alle Frauen, die öfter einen Duracell-Hasen im Bett zu Gast haben, würden dem bestimmt zustimmen. Die mexikanischen Wissenschaftler sind da auf eine wirklich tiefe Erkenntnis gestoßen.

4. Tiere und Sex: Wenn Sie wirklich genießen wollen, entscheiden Sie sich für eine Orgie

Dasselbe Forschungsteam hat auch Folgendes herausgefunden: "Unter halbnatürlichen Umständen ist das sexuelle Verhalten von Ratten extrem promiskuitiv; sie paaren sich in Gruppen und wechseln ihren Partner immer wieder inmitten der Kopulation. Dieses Verhaltensmuster ermöglicht sowohl den Männchen als auch den Weibchen, die Menge der sexuellen Interaktion zu kontrollieren und somit sicherzustellen, dass der Genuss beim Paaren den eigentlichen koitalen Genuss übertrifft." Das ist sehr kompliziert ausgedrückt, wenn wir das richtig verstanden haben, wollen uns die Wissenschaftler damit sagen, dass das gute Gefühl viel länger anhält als der physische Geschlechtsakt an sich. Die Ratten erreichen durch die Orgien demnach, dass sie lange und mehr genießen. Hiervon könnten wir Menschen wirklich etwas lernen.

5. Tiere und Sex: Ist ihr Ehemann untreu? Lassen Sie ihm das Treuegen einsetzen!

Wir zitieren: "Mit der Übertragung eines einzigen Genes ins Gehirn einer Wiesenmaus haben wir die Präferenzen bei der Partnersuche wesentlich erhöht. […] Wir haben gezeigt, dass die Funktionsveränderung eines einzelnen Genes im breiteren Kontext des vorbestehenden genetischen und Neuronennetzes zu einer tiefen Veränderung des sozialen Verhaltens führen kann." Wiesenmäuse leben nämlich sehr polygam. Mit einer Genveränderung wurde eine Verhaltensveränderung erreicht. Somit deutet alles darauf hin, dass unser promiskuitives Verhalten durch unsere Gene beeinflusst wird, auf jeden Fall in einem größeren Maße, als wir es eingestehen würden. Jetzt haben wir wenigstens eine gute Ausrede fürs Fremdgehen.

 

Du willst deine Sexualität verbessern? Besuche unsere Enzyklopädie der Sexualität!

 

 



Bewertung 4.75 (4 Bew.)
Ihre Bewert.: 

Letzte Forumbeiträge

Jefry 21. Mar 2017 Hallo. In Internet-Apotheken immer gute Qualität viagra. acheter viagra
Woher Viagra kaufen ohne ein Rezept?
peggy475 20. Mar 2017 Servus liebe Gemeinde, ich suche gerade nach einem natürlichen Mittel, dass gut für die Haarpflege geeignet ist....
Empfehlungen zur Haarpflege?
Tracy 17. Mar 2017 Ich würde Sie nur vertrauenswürdige Ressourcen zu beraten, weil es besser ist, von anderen zu lernen, aus ihren...
Cialis Shop Offline Woher ??

Umfrage

ANKETA