Die Sexualität ist auch nicht mehr das, was sie früher einmal war

23.10.2012 | Alexander F.

So sieht die Sexualität heutzutage aus: Frauen haben Sex mit mehreren Partnern, Sex vor der Ehe ist Programm, man hat überall Sex, nur im Bett nicht!

 

 

die Sexualität heute

Sexualität heute: Vulgarität, Kunst oder künstlerische Gestaltung? Die Interpretation ist vom „Geist der Zeit“ abhängig.

 

Schon Mitglied bei Intimate Medicine? Registriere dich kostenlos oder folge uns auf Facebook!

 

Die Sexualität als Mittel zur Erreichung unterschiedlicher Ziele

Neben den Sexologen befassen sich mit der Sexualität auf so manche Weise auch die Soziologen. Im Kontext der Theorie über die modernen gesellschaftlichen Veränderungen, die auf die Veränderungen unseres Intimlebens Einfluss genommen haben, und damit natürlich auf die Sexualität als Akt, wird nicht selten die sog. "nackte Sexualität" erwähnt, eine Handlung, bei der die Protagonisten beim Sex lediglich auf die mechanische Komponente reduziert werden. Zu interessanten Erkenntnissen in diesem Bereich ist E. Laumann gekommen, der erklärt, dass die Sexualität ein Mittel zur Erreichung unterschiedlicher Ziele sein kann. Z. B. bedeutet für ihn die "Beziehungssexualität" einen Ausdruck der Liebe und Zusammengehörigkeit zweier Partner, die sich ihre Intimität und Verletzlichkeit teilen, die "rekreative Sexualität" als physische Sexualität, eine Sexualität voller genussfreudiger und vergnüglicher sexueller Erregung und Entspannung, und schließlich die "reproduktive Sexualität", der sich ein Paar in der Hoffnung, ein Kind zu zeugen, für das es sorgen und pflegen möchte, entscheidet.

Die Sexualität findet überall statt, nur im Bett nicht mehr!

Ungeachtet der Gründe aus denen wir Sex haben, gehört die Sexualität zu den gänzlich privaten Angelegenheiten jedes einzelnen Menschen, gleichzeitig wird aber sehr viel darüber in der Öffentlichkeit diskutiert. Die sexuelle Revolution findet zwar nicht mehr auf dieselbe Art wie in der Mitte der Sechziger statt, sondern die Plattform dieser Aktivitäten hat sich gewandelt. Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass die Sexualität massenweise vorhanden ist, nur im Doppel nicht. Die Gesellschaft ist nämlich mit ihr überflutet. Schon seit Längerem ist sie nicht nur auf das abendliche pornografische Programm im Fernsehen beschränkt, sondern sie zeigt sich auch in Talkshows, allgemein in Sendungen mit „Infotainment“ Charakter und natürlich auch in Werbespots, die uns äußerst illustrativ die Subjekte und Symbole der Begierde vor die Augen führen.

Frauen erforschen ihre Sexualität immer mehr

Es ist von großer Bedeutung, dass eine offene Debatte über die sexuellen Bedürfnisse geführt wird. So äußert sich die Wichtigkeit der gewonnenen Freiheit, die vor allem für Frauen und sexuelle Minderheiten einen unschätzbaren Wert hat. Viele Soziologen haben z. B. herausgefunden, dass die sexuellen Rollen viel variabler sind, als bislang angenommen wurde, was die Überzeugung ins Wanken brachte, dass die Homosexualität und Heterosexualität angeborene, biologische Gegebenheiten sind. Auch die weibliche Sexualität hat sich emanzipiert, was sich darin zeigt, dass Frauen heute ihren Weg der sexuellen Erfahrungen viel entspannter beschreiten, als sie es in der Vergangenheit taten.

Die Sexualität wird schon von der Ehe entdeckt

Die Liberalisierung und Demokratisierung der Sexualität kommt an mehreren Stellen zum Ausdruck. Die sexuelle Freiheit der Jugendlichen ist größer, die Hochzeit ist nicht unbedingt die Voraussetzung, um sexuelle Spielchen zu treiben und seinen Horizont mit wertvollen Erfahrungen zu erweitern. Sie wurden von den Fesseln der Ehe befreit. Die wahrscheinlichste Folge dieser Entwicklung ist eine zufriedenstellende Sexualität im reifen Alter. Und was haben unter anderem die gesellschaftlichen Veränderungen den Frauen gebracht. Sie legten ihnen das Zepter in die Hand, der freie Zugang zu Männern wird mit sexuellen Freuden belohnt und nach alledem brauchen sie nicht in den Stand der Ehe einzutreten. Sex and the City jetzt auch bei uns, auf den Fernsehbildschirmen ist das Phänomen ja schon lange präsent und wird regelmäßig wiederholt (und vielleicht spiegelt es ja auch nur die Realität wieder oder bietet diese einer bestimmten Gruppe von Frauen als extrem reizvolle Sache an, die es sich lohnt zu erleben). Sind wir in der Phase, in der der Mann die Wahl hat, die Frau jedoch auswählt?

Die Sexualität kennt keine Grenzen

Unser Sexualpartner braucht nicht unbedingt unser Ehepartner oder ein Partner zu sein, mit dem uns die Liebe verbindet, es kann auch ein Freund sein, ein Bekannter, jemand, den man bezahlt, … Wie es scheint, verändert sich die Sexualität immer mehr zu etwas „Physischem“. Der Sexualakt an sich ist wichtig, insbesondere das Erreichen des Höhepunktes – es dreht sich alles um ihn, deswegen kann die Sexualität auch sehr traumatisch sein. Angaben zufolge haben den meisten Sex Menschen, die in einer Dauerbeziehung sind. Gleichzeitig ist jedoch der stressvolle Alltag der heutigen Zeit dafür verantwortlich, dass immer mehr Menschen single sind. Viele Singles wollen es gar nicht riskieren zu scheitern, deswegen versuchen sie nicht einmal, einen (Sexual-)Partner zu finden. Sie konzentrieren ihre Energie lieber auf die Arbeit oder auf andere Beziehungen (sie widmen z. B. ihre ganze Aufmerksamkeit dem Kind).

Mit dem Verlust der traditionellen Orientierung entwickelte sich die Beziehungssexualität zu einem komplexen und gefühlsmäßig aufwendigen Prozess, weswegen im Sexualleben einzelner Menschen zwei Alternativen bemerkbar geworden sind: Das wäre die sexuelle Enthaltsamkeit einerseits und ein Beziehungsminimalismus bzw. eine mechanische Sexualität andererseits.

 

Du willst deine Sexualität verbessern? Besuche unsere Enzyklopädie der Sexualität!

 

 



Bewertung 4.25 (4 Bew.)
Ihre Bewert.: 

Letzte Forumbeiträge

Damir33 17. Aug 2019 Na klar kannst du das machen...wieso sollte man da ein schlechtes Gewissen haben? Ich nutze auch Gutscheine, bloß...
Lotto Gutscheine
teodora1 16. Aug 2019 Hallo ihr Lieben... Passt zwar hier nicht ganz rein, aber vielleicht kann mir ja trotzdem einer...
Onlinedruckerei
teodora1  8. Aug 2019 Servus ^^ Hattest du dich denn informiert wie du das behandeln kannst ? Viele Männer leiden darunter und ich finde,...
Erektile Dysfunktion Behandeln

Umfrage

ANKETA