Striptease

Verführen Sie ihn durch erotisches Tanzen!

22.08.2012 | JP

Lernen Sie ein paar heiße Hüftbewegungen, um Ihren Auserwählten durch erotisches Tanzen voller Leidenschaft zu überraschen.

 

 

erotisches Tanzen

Für erotisches Tanzen brauchen Sie lediglich einen Stuhl für den Partner, ein wenig Übung und Fantasie. (PhotoXpress)

 

Tipps für einen guten Striptease findest du in unserer Enzyklopädie der Sexualität!

 

Erotisches Tanzen: Kreisen mit den Hüften

Verführerisches Kreisen mit den Hüften eignet sich hervorragend als Einleitung ins erotische Tanzen. Stellen Sie sich ungefähr einen halben Meter vor Ihren Partner, mit leicht gespreizten Beinen. Langsam und sinnlich beginnen Sie dann, mit Ihren Hüften zu kreisen. Machen Sie jedoch keine zu großen Kreise, sonst sieht es aus, als ob Sie Aerobic machen würden. Dann gehen Sie langsam in die Hocke, indem Sie die Knie beugen und nach außen drehen. Gehen Sie so tief Sie können, dann richten Sie sich langsam wieder auf. Achten Sie dabei auf Ihre Rückenhaltung, die die ganze Zeit gerade sein sollte.

Erotisches Tanzen: Verführerische Drehung

Während Sie tanzen, machen Sie immer wieder eine Drehung, sodass Ihr Partner all Ihre einladenden Rundungen betrachten kann. Die meiste Wirkung erzielen Sie mit einer langsamen Drehung, die der Partner fast gar nicht wahrnimmt. Machen Sie kleine Schritte im Kreis, während Sie weiterhin mit den Hüften verführerisch kreisen. Die Schritte und das erotische Tanzen sollen eins werden. Tanzen Sie ein Zeit lang mit dem Rücken zum Partner, dem Sie hin und wieder einen flüchtigen erotischen Blick über die Schulter zuwerfen.

Erotisches Tanzen: Klaps auf den Hintern

Mit dem Rücken zum Partner und vollkommen ausgestreckten Beinen beugen Sie sich nach vorne und geben sich selbst einen leichten Klaps auf den Hintern. Glauben Sie uns, damit werden Sie ein großes Lächeln der Freude auf sein Gesicht zaubern. Beugen Sie sich noch weiter nach vorne, spreizen Sie die Beine, nähern Sie sich dem Partner mit dem Hintern, doch nicht zu sehr, er darf Sie nicht anfassen. Er wird vor Erregung kaum ruhig dasitzen können.

Erotisches Tanzen: Mit dem Hintern wackeln

Drehen Sie sich um und richten Sie sich auf, worauf Sie sich elegant zu ihm hin bewegen und sich mit dem Rücken zu ihm gedreht zwischen seine gespreizten Beine stellen. Mit geradem Rücken und leicht gebeugten Knien halten Sie sich an den Knien des Partners fest, während Sie mit ihrem Hintern leicht den Schoß des Partners berühren. Dann wackeln und kreisen Sie verführerisch mit ihrem Hintern und regen seine Fantasie an. Erlauben Sie ihm, dass er Sie berühren darf.

Erotisches Tanzen: Mit dem Busen streicheln

Der Busen ist der erotischste und empfindlichste Teil des weiblichen Körpers, dem Männer nicht widerstehen können, weswegen die folgenden Bewegungen garantiert ein Erfolg sein werden. Nach dem erotischen „Lapdance“ drehen Sie sich um und beugen sich langsam zum Partner vor. Lehnen Sie sich gegen seine Schultern oder die Stuhllehne und nähern Sie sich mit dem Busen seinem Gesicht. Für zusätzliche Erregung streifen Sie mit der Brustwarze seine Nase oder erlauben ihm, sie mit der Zunge zu abzulecken. Wenn Sie davor Ihren Ausschnitt mit einem anregenden Parfüm bedeckt haben, wird die Wirkung umso intensiver.

Erotisches Tanzen: Lassen Sie Ihre Fantasie spielen

Nun ist es an der Zeit, dass Sie Ire Fantasie spielen lassen und dem erotischen Tanzen eine persönliche Note verleihen. Sie können z. B. Ihr Bein heben und es mit gebeugtem Knie auf den Stuhlrand zwischen seinen Beinen stellen, worauf Sie ihn am Kopf packen und ihn für ein paar Sekunden gegen Ihren Schoß drücken. Oder Sie setzen sich auf sein Bein und reiben ihren Schoß daran. Für das große Finale schlagen wir Folgendes vor: Stellen Sie sich zwischen seine Beine, beugen Sie sich vor und lehnen Sie sich mit den Armen gegen die Stuhllehne, die Knie legen Sie auf seine Beine, worauf Sie Ihren Körper heben und in seinen Schoß hinuntergleiten, und noch weiter hinunter, bis zum Boden, sodass Sie schließlich kniend zwischen seinen Beinen sitzen.

Erotisches Tanzen: Lapdance

Wenn Sie aufstehen, heben Sie zuerst den Hintern, worauf Sie Ihre Haare nach hinten werfen, bevor Sie sich ganz aufgerichtet haben. Legen Sie seine Beine zusammen und setzen Sie sich mit weit gespreizten Beinen auf seinen Schoß. Dann beginnen Sie, mit den Hüften zu kreisen, sodass Sie den Partner mit Bauch und Busen berühren. Wenn Sie müde werden, dann setzen Sie sich auf ihn und legen eine Hand auf seine Schulter, während Sie die andere nach hinten lehnen, sodass Sie mit dem Kopf nach unten sehen. Halten Sie sich gut fest, damit Sie nicht hinfallen und sich lächerlich machen. Beenden Sie das erotische Tanzen, indem Sie sich schwungartig an ihn pressen und ihn leidenschaftlich küssen.

 

Tipps für einen guten Striptease findest du in unserer Enzyklopädie der Sexualität!